Magnetische Felder in der Energietechnik
Magnetic Fields in Power Engineering

Modul EI7347

Dieses Modul wird durch Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2015/6 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2015/6SS 2013

Basisdaten

EI7347 ist ein Semestermodul in Deutsch auf Master-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
150 h 45 h 5 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Grundlagen der mehrdimensionalen Berechnung stationärer und quasistationärer elektromagnetischer Felder. Analytische und numerische Lösungen der Feldgleichungen. Ein- und zweidimensionale Berechnung elektrischer Wirbelströmungen.

Methoden: Reluktanznetzwerke, finite Differenzen (FDM), finite Elemente (FEM), Randelemente (boundary elements BEM). Probleme bei der numerischen Lösung unter Berücksichtigung typischer Randbedingungen.

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls verfügen die Studierenden über vertiefte Kenntnis der zwei- und dreidimensionalen Berechnung magnetischer Felder. Sie kennen die mathematischen Grundlagen verschiedener Möglichkeiten der Feldberechnung und sind in der Lage, die Eignung einer Berechnungsmethode für ein gegebenes Feldproblem zu beurteilen.

Voraussetzungen

Maxwell-Gleichungen, komplexe Rechnung

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VI 3 Magnetische Felder in der Energietechnik Mi, 11:30–13:00, 0103.01.316
Mi, 13:00–13:45, 0103.01.316

Lern- und Lehrmethoden

Als Lernmethode wird zusätzlich zu den individuellen Methoden des Studierenden eine vertiefende Wissensbildung durch mehrmaliges Aufgabenrechnen in Übungen angestrebt.

Als Lehrmethode wird in der Vorlesungen und Übungen Frontalunterricht gehalten, in den Übungen auch Arbeitsunterricht (Aufgaben rechnen).

Medienformen

Folgende Medienformen finden Verwendung:
- Präsentationen
- Skript
- Übungsaufgaben mit Lösungen als Download im Internet

Literatur

Folgende Literatur wird empfohlen:
-

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

In einer mündlichen Prüfung berechnen Studierende magnetische Felder für ein gegebenes Beispiel und diskutieren mit dem Prüfer die Möglichkeiten zur Berechnung des Problems.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.