Computational Methods in Nanoelectronics

Modul EI7319

Dieses Modul wird durch Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2014/5 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2014/5WS 2013/4

Basisdaten

EI7319 ist ein Semestermodul in Englisch auf Master-Niveau das im Wintersemester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
150 h 60 h 5 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

The module will present a broad overview of computational methods useful in nanoelectronics, ranging from numerical approaches for the determination of the electronic and optical properties of nanostructures to the modeling and simulation of nanodevices.

Lernergebnisse

After completion of the module students will understand the mathematical basis of various computational methods. They will be able to analyse current numerical implementations for computation and simulation of nanodevices and create new numerical strategies.

Voraussetzungen

Basic Physical concepts, materials, electronic devices For MSc EI students the following modules should be passed before taking the course: - Nanoelectronics - Nanotechnology

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

ArtSWSTitelDozent(en)Termine
VU 4 Computational Methods in Nanoelectronics Donnerstag, 15:00–16:30
Donnerstag, 16:45–18:15
Donnerstag, 16:45–18:15

Lern- und Lehrmethoden

In addition to classical lectures and tutorials, the students will learn through direct use/ application of specific computational tools. Lectures will be based on powerpoint presentations together with discussions. The computational tools will be used in the computer lab in a student centered tutorial followed by related exercises.

Medienformen

The following kinds of media are used: - Presentations - Lecture notes - Exercises with solutions - Interactive access to web based computational simulation tools

Literatur

The following literature is recommended: - Additional reading material, class notes and useful web sources will be provided to the students by a sharepoint system

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

The examination consists in a 60 minutes long written exam. Half of the examination will be focused on answering several questions, while the second part will consist in solving directly numerical exercises. In the first part of the written examination students demonstrate by answering questions under time pressure the theoretical knowledge of the topics discussed during the course and their connections. The second part will test their skill in directly applying computational models to solve problems in real nanoscale devices. The final grade will be based 50% on the first part and 50% on the second part of the written test. Modulprüfung mit folgenden Bestandteilen: - 60 Min. schriftliche Prüfung (100%)

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.