de | en

History of Science in Physics

Module ED0400

This Module is offered by TUM School of Education.

This module handbook serves to describe contents, learning outcome, methods and examination type as well as linking to current dates for courses and module examination in the respective sections.

Basic Information

ED0400 is a semester module in German language at Master’s level which is offered every semester.

This Module is included in the following catalogues within the study programs in physics.

  • Catalogue of soft-skill courses
Total workloadContact hoursCredits (ECTS)
120 h 30 h 4 CP

Content, Learning Outcome and Preconditions

Content

- Vorläufer: Babylon, Ägypten, China, Indien
- Von 350 bis 100 n. Chr.: Physik in der Zeit des Hellenismus
- Übergang: Mittelalter in Mitteleuropa und im Vorderen Orient
- 1450 bis 1700: Kopernikus, Brahe, Galilei und Kepler
- 1643 bis 1726: Isaac Newton in der Folgegeneration
- Generationen als Zeitgenossen und in der Nachfolge Newtons
- Große Verbreitungsphase im 18. Jahrhundert (Elektrophysik, Thermodynamik, Technik)
- 1896 als Jahr der Wende in der Atom- und Kernphysik
- Die Entdeckungen der Curies und Rutherford
- Albert Einstein
- Geschichte der modernen Physik: Planck, Sommerfeld, Bohr, Hahn, Heisenberg, Bethe, Meitner, Joliot
- Die Entwicklung der Kernspaltungsbombe
- Die Entwicklung der modernen Astrophysik

Learning Outcome

Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Modul ist der/die Studierende in der Lage:

1. die jeweils wichtigsten Vertreter der wissenschaftlichen Epochen und ihre Lebensdaten zu benennen sowie ihre wesentlichen naturwissenschaftlichen Erkenntnisse darzulegen.
2. den heuristischen Weg, der zu Keplers Gesetzen führte und von Galilei auf terrestrische Vorgänge übertragen wurde, nachzuvollziehen.
3. die Tragweite von physikalischen Modellen zu erkennen.
4. die große Bedeutung der Symbiose von Mathematik und Physik einzuschätzen.
5. die Grenzen der mathematischen Erfassung und Behandlung physikalischer Prozesse zu erkennen.
6. das experimentelle Vortasten bis zu Faraday nachzuvollziehen und den großen Schritt Maxwells zu seinen Gleichungen darzustellen.
7. den phänomenologischen Weg der Thermodynamik über die drei Hauptsätze darzustellen und diesen vom Weg allgemeiner statistischer Überlegungen (Mawxwell, Boltzmann) abzugrenzen.
8. die Erkenntnisse und den Lebensweg Albert Einsteins sowie die Physik in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus darzulegen.
9. den Weg Plancks zur Strahlungsformel nachzuvollziehen und Sommerfelds wegweisende Arbeiten wiederzugeben.
10. die Entwicklungsgeschichte der Kernspaltungsbombe zu reproduzieren und über die Verantwortung des Physikers gegenüber der Gesellschaft zu reflektieren.
11. die Entwicklung der modernen Astrophysik nachzuvollziehen.

Da in diesem Modul nur bereits aus vorherigen Modulen bekannte physikalische Inhalte in den historischen Kontext gestellt werden, können mit einem Workload von nur vier Credits die Lernergebnisse des Moduls erreicht werden. Auch für die Zusammenlegung mit anderen Modulen existiert keine sinnvolle Grundlage.

Preconditions

PH0001, PH0002, PH0003, PH0004 bei gymnasialem Lehramt
PH9101, PH9102, PH9103, PH9104 bei beruflichem Lehramt

Courses, Learning and Teaching Methods and Literature

Courses and Schedule

Learning and Teaching Methods

In der Vorlesung wird mit Hilfe geeigneter Materialien (Bilder, Diagramme, ...) der historische Kontext und die kausalen Wechselwirkungen physikalischer Entdeckungen aufgezeigt.

Media

Tafelanschrieb bzw. Präsentation

Literature

Vorlesungsskript

Module Exam

Description of exams and course work

Das Erreichen der Lernergebnisse wird entweder in einer schriftlichen Klausur von 90 Minuten Dauer oder in einer mündlichen Prüfung von 30 Minuten Dauer überprüft. Bei weniger als 10 Teilnehmern/Teilnehmerinnen wird die Prüfung mündlich durchgeführt, andernfalls schriftlich.
Die Studierenden müssen dabei insbesondere nachweisen, dass sie die kausalen Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen den historisch bedeutsamen Entdeckungen sowie der zugehörigen Persönlichkeiten begriffen haben und strukturiert darstellen können.

Exam Repetition

There is a possibility to take the exam in the following semester.

Top of page