AStA- und Fachschaften-Projektarbeit (Planung und Durchführung von Projekten im Rahmen des AStA und der Fachschaften der TU München)
Project Work in the Student Council (Planung und Durchführung von Projekten im Rahmen des AStA und der Fachschaften der TU München)

Modul CLA90331

Dieses Modul wird durch Carl von Linde-Akademie bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Modulversion vom WS 2011/2 (aktuell)

Von dieser Modulbeschreibung gibt es historische Versionen. Eine Modulbeschreibung ist immer so lange gültig, bis sie von einer neuen abgelöst wird.

verfügbare Modulversionen
WS 2011/2SS 2011

Basisdaten

CLA90331 ist ein Semestermodul in Deutsch oder Englisch auf Bachelor-Niveau und Master-Niveau das in jedem Semester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog für überfachliche Grundlagen
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
90 h 20 h 3 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Übergeordnete Inhalte:
- Grundlagen der Projektorganisation
- Grundlagen der Projektplanung,-durchführung und kritischen Evaluation
- Grundprinzipien der Kommunikation und der Führung und Motivation eines Teams.

Die spezifischen Inhalte hängen vom gewählten Projekt ab.

Mögliche Projektthemen sind beispielsweise:
- Organisation (Vorbereitung, Dokumentation, Nachbereitung) eines AStA- oder Fachschaften-Seminarwochenendes
- Vorbereitung und Leitung eines AStA- oder Fachschaften-Themenarbeitskreises
- Organisation einer themenspezifischen Schulung für AStA- oder FachschaftsmitarbeiterInnen
- Organisation einer Veranstaltung des AStA/der Fachschaft
- themenspezifische Recherchen und Aufbereitung von Inhalten

Lernergebnisse

Nach der Teilnahme an dem Modul
- kennen die Studierenden die Grundprinzipien der Organisation von Projekten und sind befähigt, diese anzuwenden, indem sie kleine Projekte mit Unterstützung durch eine/n MentorIn effektiv organisieren und durchführen.
- können die Studierenden Projektmanagement-Abläufe kritisch reflektieren und evaluieren.
- kennen die Studierenden die Grundprinzipien der Führung und Motivation von Teams und können sie anwenden.

Voraussetzungen

keine

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lehrveranstaltungen und Termine

Lern- und Lehrmethoden

Das Modul besteht aus einer Kickoff-Veranstaltung, zwei einführenden Workshops, einer Phase der
eigenständigen Projektplanung, -durchführung und -dokumentation unter beratender Begleitung durch eine/n
MentorIn und einer abschließenden Präsentation und Diskussion des Projektes mit dem/ der MentorIn bzw. mit
Fachschaftsvertretern.

Die Kickoff-Veranstaltung führt in das Modul ein und klärt organisatorische Fragen.

In den Workshops werden die Grundlagen von Kommunikation und Teamführung (3h) und Projektmanagement (8h)
durch kurze Präsentationen vermittelt, insbesondere aber auf Basis von Einzel- und Gruppenarbeitsphasen gemeinsam erarbeitet.
Kern des Moduls ist darauf aufbauend die möglichst eigenständige Durchführung eines Projektes. Mündliche Zwischenberichte in den Gremien des AStAs/der Fachschaft und bei dem/r zugeordneten MentorIn bezüglich des Standes der
Projektdurchführung dienen dabei der Kontrolle des Projektfortschritts. Zugleich stehen der/ die MentorIn und MitarbeiterInnen der betreffenden Fachschaft bzw. des AStAs sowie gegebenenfalls der Carl von Linde-Akademie/ProLehre den
Studierenden in diesem Rahmen in Einzelgesprächen und Gruppendiskussionen mit Feedback und Hinweisen zur Seite.
Die Studierenden sollen im Rahmen ihres konkreten Projektes angeregt werden
- auftretende Probleme möglichst eigenständig zu bearbeiten und zu lösen.
- die eigene Arbeit konstruktiv zu kritisieren.
- die konstruktive Kritik der Betreuenden produktiv umzusetzen.

Im Rahmen der konkreten Projekte
- recherchieren die Studierenden relevante Literatur bzw. Materialien.
- verfassen die Studierenden eine Projektskizze inklusive Zeitplan im Umfang von etwa zwei DIN A 4-Seiten. Die
Skizze muss zum Bestehen des Moduls spätestens zwei Wochen nach der Teilnahme am Workshop
Projektmanagement bei der Carl von Linde-Akademie/ ProLehre eingereicht werden.
- verfassen die Studierenden einen Projektbericht im Umfang von etwa fünf DIN A 4 Seiten, der den Charakter eines
Lernportfolios haben soll.
- bereiten die Studierenden eine ca. halbstündige Projektpräsentation vor und führen diese durch.
- diskutieren die Studierenden ihre Projektpräsentation mit dem/der MentorIn und MitarbeiterInnen der betreffenden
Fachschaft/des AStAs.

Medienformen

Flipchart, Pinnwände, PowerPoint, Skripten

Literatur

Allhoff, D.-W. & Allhoff, W. (2010). Rhetorik & Kommunikation. Ein Lehr- und Übungsbuch. München: Reinhardt.
Schulz von Thun, F. (2011). Miteinander reden 1-3. Störungen und Klärungen. Stile, Werte und Persönlichkeitsentwicklung. Das "Innere Team" und situationsgerechte Kommunikation. Reinbek: rororo.
Olfert, K. (2008). Kompakt-Training Projektmanagement. o.O.: Kiehl.

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die benotete Prüfungsmodulteilleistung besteht in der Formulierung eines schriftlichen Projektberichtes
(Lernportfolio) im Umfang von etwa fünf DIN A 4-Seiten. Um alle angestrebten Lernergebnisse sicherzustellen und
abzuprüfen gibt es fünf voneinander unabhängige Studienmodulleistungen. Die Studienmodulteilleistungen bestehen
aus dem Besuch einer Kickoff-Veranstaltung, der beiden Workshops Teamkommunikation und Projektmanagement,
einer Projektskizze sowie der Abschlusspräsentation.
Die Studienmodulteilleistungen werden jeweils als „mit Erfolg“ oder „ohne Erfolg“ bewertet.
Die Projektdurchführung und der Abschluss des Projekts müssen finden nach der Teilnahme an den beiden Workshops statt.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird am Semesterende angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.