Pharmazeutische Radiochemie
Pharmaceutical Radiochemistry

Modul CH0841

Dieses Modul wird durch Fakultät für Chemie bereitgestellt.

Diese Modulbeschreibung enthält neben den eigentlichen Beschreibungen der Inhalte, Lernergebnisse, Lehr- und Lernmethoden und Prüfungsformen auch Verweise auf die aktuellen Lehrveranstaltungen und Termine für die Modulprüfung in den jeweiligen Abschnitten.

Basisdaten

CH0841 ist ein Jahresmodul in Deutsch auf Master-Niveau das in jedem Semester angeboten wird.

Das Modul ist Bestandteil der folgenden Kataloge in den Studienangeboten der Physik.

  • Allgemeiner Katalog der nichtphysikalischen Wahlfächer
GesamtaufwandPräsenzveranstaltungenUmfang (ECTS)
240 h 60 h 8 CP

Inhalte, Lernergebnisse und Voraussetzungen

Inhalt

Radioaktive Kontrastmittel: methodische Grundlagen der medizinischen Bildgebung mit radioaktiven Sonden (Radiopharmaka); Herstellung und Verwendung typischer Radioisotope; Markierungschemie der meistverwendeten Radioisotope; In vivo Verhalten von Radiopharmaka im physiologischen und biologischen Kontext; Markierungschemie seltener, medizinisch verwendeter Radioisotope; Radiopharmaka zur Diagnostik und Therapie; exemplarische Radiopharmaka für ausgewählte physiologische Prozesse (Perfusion, Metabolismus) in der Neurologie (Neurotransmission, Alzheimer Erkrankung), Kardiologie (Stoffwechsel, Vitalität, Innervation) und Onkologie (Proliferation, Angiogenese, Apoptose, Rezeptorstatus).

Lernergebnisse

Die Lehrveranstaltung soll alle methodischen und chemischen Voraussetzungen zum Verständnis der verschiedenen Gruppen moderner Radiopharmaka vermitteln und in die Lage versetzen, moderne Ansätze der molekularen Bildgebung in Forschung und Klinik zu verstehen und Unterschiede zu anderen bildgebenden Verfahren zu bewerten.

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse in organischer und anorganischer Chemie.

Lehrveranstaltungen, Lern- und Lehrmethoden und Literaturhinweise

Lern- und Lehrmethoden

Das Modul besteht aus zwei Vorlesungen, in welcher das Wissen durch Referate von Lehrstuhlmitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Physikern und Medizinern vermittelt wird.

Medienformen

PowerPoint, Skriptum, Tafelarbeit

Literatur

Handbook of Radiopharmaceuticals: Radiochemistry and Applications, Michael J. Welch, Carol S. Redvanly, John Wiley and Sons; ISBN-10: 0471495603 Targeted Molecular Imaging, Michael J. Welch, William C. Eckelman (Herausgeber), Taylor and Francis; 2012, ISBN: 978-1439841952; Positron Emission Tomography: Basic Sciences: Basic Science and Clinical Practice; Dale L. Bailey, David W. Townsend, Peter E. Valk, Michael N. Maisey (Herausgeber), Springer London; ISBN 978-1852334857

Modulprüfung

Beschreibung der Prüfungs- und Studienleistungen

Die Prüfungsleistung wird in Form von zwei Klausuren erbracht. In diesen soll nachgewiesen werden, dass grundlegende radiopharmazeutische Zusammenhänge erkannt und für korrespondierende Fragestellungen Lösungswege gegeben werden können (1.Klausur) und spezielle radiopharmazeutische Zusammenhänge erkannt und im medizinischen und physiologischen Kontext bewertet werden können (2.Klausur). Die Prüfungen decken den gesamten Vorlesungsstoff ab. Die Antworten sind fast ausschließlich frei zu formulieren, in einigen Fällen aus vorgegebenen Alternativen auszuwählen. Die Modulnote ergibt sich aus der Durchschnittsnote der Teilprüfungen.

Wiederholbarkeit

Eine Wiederholungsmöglichkeit wird im Folgesemester angeboten.

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.