Bildverarbeitung in der Physik
Image Processing in Physics

Lehrveranstaltung 0000001574 im WS 2013/4

Basisdaten

LV-Art Vorlesung-Übung
Umfang 3 SWS
betreuende Organisation Biomedizinische Physik
Dozent(inn)en Franz Pfeiffer
Mitwirkende:
Michael Chabior
Richard Clare
Termine Mi, 09:00–12:00, PH HS3
sowie 14 Termine in Gruppen

Zuordnung zu Modulen

Diese Lehrveranstaltung ist keinem Modul zugeordnet.

weitere Informationen

Lehrveranstaltungen sind neben Prüfungen Bausteine von Modulen. Beachten Sie daher, dass Sie Informationen zu den Lehrinhalten und insbesondere zu Prüfungs- und Studienleistungen in der Regel nur auf Modulebene erhalten können (siehe Abschnitt "Zuordnung zu Modulen" oben).

ergänzende Hinweise This course will cover a wide range of basic and advanced techniques used for image processing and image reconstruction, with a special focus on physical science applications. Following a problem-solving philosophy, the course will motivate all techniques and fundamental concepts with problems drawn from real-life applications. The lecture will be roughly devided into three parts, one focusing on basics of image processing and data anlysis, one part based on optics, wave propagation and the limits of imaging, and one part on more abstract approaches to data analysis and optimization. The course will try to give a rarther broad overview over recurring topics in all fields of imaging, focusing more on an understanding of underlying principles than on rigorous mathematical derivations. Siehe auch Modul PH2138 <http://www.ph.tum.de/mh?mid=PH2138>
Links TUMonline-Eintrag

Gleiche Lehrveranstaltungen (z. B. in anderen Semestern)

SemesterTitelDozent(en)Termine
WS 2012/3 Image Processing in Physics 1 Thibault, P.
Mitwirkende: Chabior, M.
einzelne oder verschobene Termine
WS 2011/2 Image Processing in Physics 1 Pfeiffer, F.
Mitwirkende: Potdevin, G.Thibault, P.
einzelne oder verschobene Termine

Kondensierte Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant: Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf innovative Anwendungen.

Kern-, Teilchen-, Astrophysik

Ziel der Forschung ist das Verständnis unserer Welt auf subatomarem Niveau, von den Atomkernen im Zentrum der Atome bis hin zu den elementarsten Bausteinen unserer Welt.

Biophysik

Biologische Systeme, vom Protein bis hin zu lebenden Zellen und deren Verbänden, gehorchen physikalischen Prinzipien. Unser Forschungsbereich Biophysik ist deutschlandweit einer der größten Zusammenschlüsse in diesem Bereich.