Physik der Kondensierten Materie

Wenn Atome sich zusammen tun, wird es interessant. Grundlagenforschung an Festkörperelementen, Nanostrukturen und neuen Materialien mit überraschenden Eigenschaften treffen auf Anwedungen wie Laser, Solarzellen, superstarke Magnete oder Biosensoren.

TUM.PH Barth LabMasterstudierende mit ihrem Betreuer am Rastersondenmikroskop. Bild: TUM/Regan.Der Forschungsbereich Kondensierte Materie steht für eines der reichhaltigsten Gebiete der Physik. Im Zentrum des Interesses steht eine Palette von faszinierenden Phänomenen, die durch das komplexe Zusammenspiel und die räumliche Organisation einer Vielzahl von atomaren oder molekularen Konstituenten bestimmt werden. Das Verständnis und die Kontrolle der untersuchten Materialsysteme, Grenzflächen und Nanostrukturen stellt höchste Ansprüche an die Experimentierkunst sowie die theoretische Beschreibung. Mit dem gewonnenen Wissen werden insbesondere neuartige Eigenschaften für massgeschneiderte Funktionsmaterialien und Bauelemente erschlossen.

Typische Studienpläne

Das Curriculum des ersten Studienjahres kann mit der Hilfe eines Mentors individuell gestaltet werden. Die folgenden Curricula geben beispielhaft wieder, wie das erste Studienjahr im Masterstudiengang Physik der kondensierten Materie aufgebaut sein kann.

Angewandte Festkörperphysik

ModuleTurnusCP
Theoretische Physik
PH1001 Theoretische FestkörperphysikWS10
Spezialfächer
PH2033 MagnetismusWS5
PH2155 HalbleiterphysikWS10
PH2157 Angewandte Supraleitung: Josephson-Effekte, Supraleitungselektronik und Supraleitende QuantenschaltkreiseSS10
PH2034 SpinelektronikSS5
Proseminar, Fortgeschrittenenpraktikum und Nichtphysikalische Wahlfächer
Beratung durch Mentor(in)4 + 6 + 8

Weiche Materie

Individuelles Curriculum

ModuleTurnusCP
Theoretische Physik
Katalog, Beratung durch Mentor(in) WS10
Spezialfächer
Katalog, Beratung durch Mentor(in)  30
Proseminar
Katalog, Beratung durch Mentor(in) 4
Fortgeschrittenenpraktikum
Katalog, Beratung durch Mentor(in) 4
Nicht-physikalische Wahlfächer
Katalog, Beratung durch Mentor(in) 8