Unfortunately, the content of this page is only available in German.

Funding Possibilities

Für ein Praktikum im Ausland gilt grundsätzlich, dass der Arbeitsplatz selbst organisiert werden muss. Eine finanzielle Förderung erhält man dann in der Regel recht unkompliziert.

Funding posibilities / Stipendienmöglichkeiten

Für deutsche Hochbegabtenförderungen werden die Besten jedes Jahres in der Regel automatisch vorgeschlagen. Daher werden Stipendien in der Regel für Auslandsaufenthalte gesucht. Folgend finden Sie eine Vielzahl von Tipps und Links zur Stipendensuche.

For Bachelor's and Master's theses within Europe, it is possible to apply to financial support to the ERASMUS SMP program. In other cases, support through PROMOS may be possible.

Zur Finanzierung Ihres Auslandsaufenthaltes gibt es eine Vielzahl von Förderungsmöglichkeiten verschiedener Institutionen. Für diese können Sie sich zusätzlich zu einem Austauschprogramm der TUM bewerben oder auch für eine selbständig organisierten Auslandsaufenthalt. In diesem Fall bewerben Sie sich direkt bei der gewünschten Universität und kümmern sich selbst um die Finanzierung und Organisation Ihres Aufenthaltes an der Gasthochschule. Erstinformation über ausländische Bildungssysteme und Hochschulen sowie über Arbeitsmöglichkeiten erhalten Sie bei den Erstinformationsveranstaltungen des akademischen Auslandsamtes, den Länderstudienführern des DAAD  und den Webseiten der ausländischen Universitäten. Für eine Finanzierungshilfe können Sie sich bei einem externen Stipendiengeber, beispielsweise dem DAAD, bewerben. Es gibt unterschiedliche Arten an finanzieller Unterstützung: Zuschüsse zu den Lebenshaltungskosten, Vollstipendien, Teilstipendien, Reisekostenstipendien, etc. Manche Stipendien schließen die Teilnahme an einem organisierten Programm ein. Oft ist aber die selbständige Vorbereitung des Auslandsaufenthalts erforderlich.

Stipendiengeber

TUM Stipendien

DAAD (Deutscher Akademische Austauschdienst)

Die Stipendiendatenbank umfasst ein breites Angebot an Förderung.

Jahresstipendien für Studierende und Jahresstipendien für Graduierte (inkl. mind. dreijähr. BA): für Jahresaufenthalten im Ausland ist die Bewerbungsfrist mindestens ein Jahr vor Stipendienantritt. Da der DAAD für Studienauslandsaufenthalte grundsätzlich nur Studierende fördert, die mit ihren akademischen und wissenschaftlichen Leistungen zum oberen Drittel ihres Jahrganges gehören, sollte man sich nur mit entsprechenden Noten bewerben. Die schriftlichen Bewerbungsunterlagen werden von einer Kommission geprüft und ggf. wird man zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Eine Bewerbung beim DAAD ist zwar zeitintensiv und aufwendig, doch im Falle einer erfolgreichen Bewerbung lohnt sich der Aufwand in Anbetracht der Stipendienleistungen sicherlich.

In der Stipendiendatenbank gibt es weiterhin Stipendien für Reisekosten, Praktika, Sprachkurse, Forschungsaufenthalte, Abschlussarbeiten etc., die in der Regel einfacher zu bekommen sind und auch einen Überblick über weitere Stipendienmöglichkeiten.

Institut Ranke-Heinemann

Als offizieller Partner der Universitäten in Australien und Neuseeland hilft das Institut bei der Durchführung eines Studiums (Austausch oder Vollzeit) in Ozeanien. Zusätzlich werden verschiedene Stipendien angeboten.

Go East

Das Programm des DAAD ist ein breit angelegtes Förderprogramm des DAAD, über das Studierende, Doktorand/inn/en und Wissenschaftler/inn/en einen maßgeschneiderten Auslandsaufenthalt an einer Universität in Mittel-, Südost- und Osteuropa oder der GUS finanziell gefördert bekommen können. Die Förderung wird Anfang des Kalenderjahres durch den Verantwortlichen am entsendeten Lehrstuhl über das Studenten Service Zentrum der TUM als Sammelantrag beim DAAD beantragt. Die Zuweisung der Mittel geschieht direkt an den Lehrstuhl.

BAYHOST-Mobilitätsbeihilfe-Programm

Das Bayerische Hoschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa bietet Stipendien für Sprachkurse, Studien-und Praktikaaufenthalten in die MOEL.

Bayerisches französisches Hochschulzentrum (BFHZ)

Das BFHZ fördert und intensiviert die direkte Zusammenarbeit zwischen bayerischen und französischen Hochschul- und Forschungseinrichtungen. Es fördert daher Studienaufenthalte deutscher Studierender in Frankreich und ist Beratungsstelle über das französische Hochschulsystem sowie die Studienmöglichkeiten in Frankreich. Es werden auch Stipendien nach Québec vergeben, da dies ein Partnerstaat von Bayern ist.

Bayerisches Hoschulzentrum für China (TANDEM)

Baychina bietet Unterstützung und Angebote für Aufenthalte in China (Sommerkurse, Praktikum, Abschlussarbeiten oder Forschung).

Wissenschaftsbrücke Asien (Robert-Bosch-Stiftung)
Die Wissenschaftsbrücke Asien soll den Austausch zu asiatischen Forschern unterstützen und erleichtern. Nähere Informationen dazu gibt es auch im Faltblatt.

Bayerisches Hoschulzentrum für Lateinamerika

BAYLAT unterstützt den Austausch zwischen Bayern und Lateinamerika mit mehreren eigenen Programmen.

Bayrisch-Kalifornisches Hochschulzentrum

Das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum fördert und intensiviert die Zusammenarbeit zwischen Hochschul- und Forschungseinrichtungen in Bayern und Kalifornien. Als Informations- und Kontaktstelle hat das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum vor allem koordinierende, betreuende und beratende Aufgaben gegenüber Wissenschaftlern, Doktoranden und Studenten.

MEXIKO: Campus Monterrey

Study in Mexico: Das Portal des Campus Monterrey vermittelt Auslandsaufenthalte, Praktika und Summer Sessions in Mexiko. Die Kosten können u.U. übernommen werden, da die Universität ein Partner der TU ist.

Hier geht es zu Stipendien der mexikanischen Regierung.

FULBRIGHT

Die Fulbright-Kommission vergibt Teil- und Vollstipendien sowie Reisestipendien für einen Jahresstudienaufenthalt in den USA. Da die Fulbrightstipendien dem deutsch-amerikanischen Kulturaustausch dienen, sind neben guten akademischen Leistungen auch soziales und kulturelles Engagement gefordert. Bewerbungsschluss für Vollstipendien ist Ende Juni für den im folgenden Kalenderjahr beginnenden Stipendienzeitraum, d.h. für den Stipendienstart im August muss man sich bereits im Juni des Vorjahres bewerben! Der Bewerbungsschluss für Reisestipendien ist Ende Januar für das folgende akademische Jahr.

Rotary International

Die Organisation vergibt Vollstipendien zum Studium in verschiedene Länder. Bewerbungsvoraussetzungen sind die deutsche Staatsbürgerschaft, soziales Engagement und 4 Semester absolviertes Studium. Das Verständnis, eine Botschafterrolle im Ausland zu übernehmen sowie sich nachhaltig für die Ziele Rotarys einzusetzen werden erwartet. Die Bewerbung erfolgt über Prof. Martin Buss (office@lsr.ei.tum.de) und die Bewerbungsfrist ist mindestens 1,5 Jahre vor Stipendienantritt.

Engineering and Physical Sciences Research Council (EPSRC)

Die EPSRC ist die Regierungsorganisation in UK für Stipendien in Forschung und Graduate Studies. Hier gibt es hilfreiche Informationen, links und Ausschreibungen rund um die Physik in Großbritannien.

Verband der deutsch-amerikanischen Clubs (VDAC)

Der VDAC vergibt Stipendien für einen 10-monatigen Studienaufenthalt an einer seiner 20 Partneruniversitäten, u. a. die University of Texas, Dartmouth College oder das Georgia Institute of Technology. Der Bewerbungsschluss ist immer Ende Juni für das nächste akademische Jahr.

Stipendien für´s Studium in Schottland

Wer in Schottland einen Masterabschluss machen möchte, kann sich dort für Regierungsstipendien bewerben.

USTADI: Studium in Nairobi, Kenia

Der Berlin-Nairobi Austausch richtet sich vor allem an jene, die sich neben Physik auch fuer Afrika, Umwelt bzw. Entwicklungszusammenarbeit interessieren. Bewerbung ist immer bis 1. Dezember für das folgende Jahr.

A new passage to India (WILLPOWER)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert ab 2009 Studien- und Forschungsaufenthalte deutscher Studierender, Graduierter und Promovierender, die die Studienangebote indischer Hochschulen nutzen wollen, im Rahmen eines DAADD-Sonderprogramms "A New Passage to India". Die Teilnehmer des Programms sollen sich während ihres flexiblen Auslandsaufenthaltes soweit wie möglich in den studentischen Alltag ihrer Gastuniversität integrieren und an den Lehrveranstaltungen teilnehmen. Möglich sind auch Aufenthalte zur Erstellung von Abschlussarbeiten und Praktika.

Stipendien für Inder die in Deutschland studieren oder forschen möchten, gibt es beim DAAD Office Neu Delhi.

SSP - Siemens Student Programme

Ziel des Programms ist die Gewinnung und gezielte Förderung von hochqualifizierten, international orientierten Nachwuchsführungskräften zur Sicherung der globalen Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Zielgruppe sind Studenten mit herausragendem persönlichen Profil und hohem Entwicklungspotential.

RWE "Power Engineers"

RWE möchte Studierende schon während des Hauptstudiums für das Unternehmen (Bereich Erneuerbare Energien) gewinnen. Vorteile des Programms sind u. a. Stipendien, Praktikums-möglichkeiten und Mentorenbetreuung.

Studentenwerk München: (Auslands-)BAföG, Studienkredite

Die hohen zusätzlichen Kosten einer Ausbildung im Ausland können dazu führen, dass auch solche Studierende während des Auslandsaufenthaltes gefördert werden, die im Inland wegen der Höhe des Einkommens ihrer Eltern keine Förderung erhalten. Die auslandsbedingten Mehrkosten (Reisekosten, Auslandszuschlag, Studiengebühren) - auch bei Teilgeförderten- werden als Zuschuss geleistet, erhöhen also das Darlehen nicht. Voraussetzung für eine Förderung im Ausland ist, dass der Auslandsaufenthalt in dem jeweiligen Ausbildungsstand sinnvoll ist und zumindest ein Teil des Auslandsstudiums auf das Studium in Deutschland angerechnet werden kann. Dies ist gewöhnlich erst nach dem dritten Fachsemester der Fall. Darüber hinaus sind ausreichende Kenntnisse der Landessprache erforderlich und die Einschreibung an der ausländischen Hochschule muss gewährleistet sein. Ein Auslandsstudium wird in der Regel für 1 Jahr gefördert. Der Studienaufenthalt im Ausland muss aber mindestens 6 Monate, im Rahmen von Hochschulkooperationen mindestens 3 Monate dauern. Derzeit kann die Bearbeitung Ihres Antrages weit über sechs Monate dauern. Sie sollten in jedem Fall Ihren Antrag stellen, sobald Sie wissen, dass Sie im Ausland studieren möchten. Das Formblatt 5 wird von Dr. Dressler bearbeitet, Formblatt 2 kann Ihnen das Immatrikulationsamt ausfüllen.

Weitere Informationen zum Auslandsbafög gibt es unter www.auslandsbafoeg.de

Bildungskredit

Seit 01. April 2001 wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Ausgleichsbank und dem Bundesverwaltungsamt ein Bildungskredit für Studierende angeboten. Er kann z. B. für besondere Exkursionen und Studienaufenthalte oder Praktika im Ausland in Anspruch genommen werden. Der Kredit beträgt monatlich 300 Euro und kann bis zu 24 Monate gewährt werden. Der Bildungskredit ersetzt nicht die BAföG-Förderung und kann sogar neben dem BAföG in Anspruch genommen werden. Weitere Informationen am Beratungstelefon: 02 21-7 58 44 92 oder bei www.bundesverwaltungsamt.de

Sonstige Stiftungen und Vereine

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Parteienstiftungen:

Einen sehr guten, aktuellen Überblick über Stiftungen aller Art gibt der Stiftungsindex.

Begabtenförderungen und Stiftungen

Wer von einer Stiftung (z.B. Konrad-Adenauer, Friedrich-Ebert, Studienstiftung des Deutschen Volkes e.V., etc.) ein Stipendium im Inland bekommt, sollte sich erkundigen, ob auch Auslandssemester gefördert werden. Die Studienstiftung des Deutschen Volkes (Mirbachstraße 7, 53173 Bonn - Tel. 02 28/ 8 20 96-36/64 - FAX: 02 28/8 20 96-67, (antesp@studienstiftung.bn.shuttle.de) bietet auch gesonderte Auslandsstipendien (v.a. mit Asien) an. Genaue Angaben anderer Stipendienstiftungen sind beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Barkhovenallee 1, D-45239 Essen (Heidhausen), Tel. 0201/8401-0 erhältlich.